Geschichte

Von Anfang an hat sich alles ums Holz gedreht:

1924

wird das Unternehmen als Sägewerk mit 3 Mitarbeitern gegründet.

1972

wird der erste Schritt zur Holzweiterverarbeitung gesetzt und die Fertigung von keilgezinktem Fensterholz begonnen.

1985

wird das Sägewerk neu gebaut und die Kapazität deutlich erweitert. Gleichzeitig wird die erste Anlage in Europa zur industriellen Herstellung von Massivholzplatten errichtet.

1988

beginnen wir als erstes Unternehmen in Europa mit der industriellen Herstellung von Brettschichtholz.

 

Gleichzeitig wird das Unternehmen in 2 Geschäftsfelder gegliedert: Die Mosser Leimholz GmbH. konzentriert sich auf die Holz-Weiterverarbeitung, die Mosser Holzindustrie GmbH. konzentriert sich auf den Sägewerksbereich.

2001

Das Werk Perwarth Fohlenhof wird als 2. Standort der Mosser Leimholz GmbH. in Betrieb genommen.

2003

Unser Unternehmen wird als erster Holzweiterverarbeiter in Österreich PEFC-zertifiziert.

2005

erfolgt eine weitere Kapazitätserhöhung im Brettschichtholzbereich. Gleichzeitig wird ein hochmodernes Kundencenter errichtet, um die Betreuung unserer Kunden noch weiter zu optimieren.

2006

wird der 1millionste Kubikmeter Mosser-Brettschichtholz gefertigt und so unsere führende Position im Bereich hochqualitativer Leimholzprodukte erneut bestätigt.

2007

erfolgt der Baubeginn des Sägewerks in Wolfpassing/Zarnsdorf.

2008

Das neue Sägewerk in Wolfpassing/Zarnsdorf wird in Betrieb genommen. Mit dem Neubau wurde das Sägewerk auf den neuesten technischen Stand gebracht und die Kapazität deutlich erhöht.