Holz als Baustoff

Holz ist zwar leicht, aber kräftig und daher extrem vielseitig einsetzbar - ein Hochleistungswerkstoff aus der Natur mit unterschiedlichen Härtegraden und Festigkeiten. Gezielt zerlegt und neu zusammen gefügt, erhalten moderne Holzprodukte optimierte bauphysikalische und statische Eigenschaften.

 

Die praktisch unbeschränkten Möglichkeiten der Formgebung ermöglichen elegante und ausgefallene Konstruktionen.

 

Da Holz Wasser aufnimmt und atmungsaktiv ist, sorgt es das ganze Jahr über für angenehmes Raumklima.

 

Holz ist elektrostatisch neutral und nicht leitend.

 

Holz besitzt aufgrund seiner geringen Wärmeleitfähigkeit sehr gute Dämmeigenschaften. Der Wärmedämmwert einer 10 cm dünnen Massivholzwand entspricht dem einer 160 cm dicken Betonwand. Selbst bei relativ geringer Raumtemperatur empfindet man eine Holzoberfläche als angenehm warm.

 

Holz darf ruhig nass werden, aber es muss wieder trocknen können. Berücksichtigt man das, dann hält es fast unbegrenzt.